Skip to main content
suchen

Unternehmen. Näher am Menschen.

Wer wir sind. Woher wir kommen.

Ihre Erfolgsfaktoren sind unsere: Ehrlichkeit, Anspruch und Beziehungsqualität. Das ifp ist eines der größten unabhängigen Beratungsunternehmen im deutschsprachigen Raum für Fragen der Suche, Auswahl, Beurteilung und Entwicklung von Führungskräften der mittleren und oberen Ebenen. Seit neun Jahren in Folge steht das ifp auf der FOCUS Bestenliste der Executive Search Top-Personaldienstleister.

Als das ifp in den Sechzigern anfing, haben wir bereits – als einzige Personalberatung Deutschlands – auf psychologischer Basis gearbeitet. Dieser, damals visionären, Idee sind wir bis heute treu geblieben. Die Psychologie ist ein Teil unserer DNA. Genauso wie unsere Werte, unsere klaren Überzeugungen und die Unabhängigkeit unserer Beratung. Solche Wurzeln und Konstanten sind ein guter Boden für unsere lebendigen persönlichen Netzwerke, die Entwicklung unseres Unternehmens und Innovationen wie die HumanIntelligenz.

60 Jahre Erfahrung
als mittelständisches
Unternehmen in
Familienhand.

Fast 50% unserer
Kunden sind ehemalige
Kandidatinnen
oder Kandidaten, die
uns vertrauen.

Gelebte Agilität.

Als Horst Will im Jahre 1964 das ifp gründete, zählte er damit zu den Pionieren einer jungen, sich im Aufbruch befindenden Branche. Heute zählen wir zu den ältesten und etabliertesten Recruiting-Unternehmen für Führungskräfte im deutschsprachigen Raum.

60er

Gründung

Beatles. Berliner Mauer. Wembley-Tor. Jahrhundertflut. LSD. Studentenproteste. Pille. Bonanza. PopArt. Mondlandung.
Überwiegend Diplom-Psychologen als Berater zu beschäftigen, ist in den Sechzigern visionär.

Der Erfolg von Führungskräften wird von der Persönlichkeit oftmals mehr bestimmt als durch Fachwissen. Mit dieser Idee gründet Horst Will im Dezember 1964 das ifp. Er gehört damit zu den Pionieren einer Branche, die damals noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung steht. Ein halbes Jahrhundert später werden von den Akteuren der ersten Stunde nur noch sehr wenige im Markt präsent sein.

Für Horst Will steht von Anfang an fest: Das ifp liefert eine besondere Beratungsleistung zur Beurteilung von Führungskräften, die über die reine Suche hinausgeht. Um die entsprechenden Persönlichkeitsaspekte zu berücksichtigen, stellt das ifp sein eigenes professionelles Analysemodell auf. Und wird selbstkritisch sein strengster Qualitätsprüfer. Bald ist der Beurteilungsprozess minutiös durchstrukturiert, abgesichert durch den Einsatz valider eignungsdiagnostischer Instrumente. Er ist unser „Markenzeichen“ und bleibt es, mit allen Nachjustierungen des künftigen Fortschritts.

70er

Sturm und Drang

Hippies. Kniefall. RAF. Ölkrise. Feminismus. Fraktal. Abba. Ostverträge. Retortenbaby. Alien. Gehirnscanner. Disco.
Geteilte Erfolge schweißen zusammen.

Die ungewöhnlichsten Aufgaben machen die Personalberatung selbst zu einem der vielseitigsten Berufe. Zumal wir Aufträge aus immer mehr Branchen erhalten, nachdem wir uns anfangs auf den Versicherungssektor konzentriert hatten. So stellen sich unsere Berater:innen immer wieder neuen Herausforderungen. Die Polizei bei ihren nächtlichen Einsätzen zu begleiten, um für sie eine Rekrutierungsstrategie zu erarbeiten, gehört dazu.

Horst Will probiert Vieles. Der visionäre Vollblutunternehmer gründet weitere Geschäftseinheiten jenseits des ifp, die einmal sehr erfolgreich werden sollen.

80er

Internationalisierung

Rezession. Madonna. CeBIT. Atomwaffen. Zauberwürfel. Aids. Aerobic. Apple. Schulterpolster. Punk. Tschernobyl. Mauerfall.
Das ifp wächst und formiert die Partnerebene. Wir haben zu mehr als 30 Märkten Zugang, bevor die Web 1.0 Dekade beginnt.

Unsere Kunden werden zunehmend internationaler, die Anforderungen an die ifp Beratungsleistungen damit auch. Also bauen wir ein Netzwerk vergleichbarer Personalberatungsgesellschaften im europäischen und außereuropäischen Raum auf. Immer mehr Personalmärkte können wir kooperativ ansprechen, ob für die Suche und Auswahl internationaler Manager:innen oder zur Besetzung von Schlüsselpositionen deutscher Unternehmen im Ausland.

Stellenanzeigen seitenweise – das ifp erlangt über die großen Zeitungen allgemeine Bekanntheit. Doch allein auf dieses Suchverfahren zu setzen, erreicht seine Grenzen. Das ifp entwickelt eine eigene systematische Vorgehensweise, um Führungskräfte zu recherchieren, sie direkt telefonisch zu kontaktieren und an die Mandanten zu empfehlen. Mit Erfolg, denn spektakuläre Suchmandate folgen: Wir dürfen an der Vorbereitung der D2 Spacelab-Mission der ESA mitwirken und wählen Astronauten aus. Unsere Methodik definiert unsere Kernleistung für die Zukunft, einhergehend mit dynamischer Anpassungsfähigkeit an die veränderlichen Bedingungen der Zeit.

Expertise geballt: In unseren Branchenteams finden Auftraggeber und Kandidaten noch besser gebündelte Kompetenzen vor. Für die Versicherungswirtschaft sowie für Banken und Bausparkassen gründen wir die ersten ifp Branchenteams. Der Grundstein unserer heutigen Marktposition ist gelegt.

90er

Konzentration

Wiedervereinigung. Digitale Revolution. Titanic. Klon-Schaf. Lady Di. Schumacher. Diskette.  Boygroups. Millennium.
Executive Search wird zum Schwerpunkt unserer Beratungsleistungen.

Wir fokussieren uns auf unser Kerngeschäft und gründen die erfolgreichen Diversifikationen als selbstständige Unternehmen aus. Unsere Aufstellung nach individuellen Branchen wächst um weitere Schwerpunkte. Die jeweiligen Branchenteams werden zu Inkubatoren: Die Verdichtung von spezifischem Know-how und langjährigen Kontakten zu Key-Playern und Entscheidern schätzen unsere Auftraggeber und Kandidaten bzw. Kandidatinnen gleichermaßen.

1996

Generationswechsel

Telekom-Börsengang. Mururoa. Reemtsma. Schachcomputer. Insomnia. Dutroux. Rechtschreibreform.
Was inhabergeführte Familienunternehmen und die Nachfolge betrifft, gibt es keine authentischere Expertise.

Gründer Horst Will leitet die Übergabe an seinen Sohn ein. Jörg Will, der nach Banklehre und Studium das ifp von der Pieke auf kennengelernt hat, erwirbt die Firmenanteile seines Vaters und übernimmt die Führung der Beratungsgesellschaft.

00er

Managementdiagnostik

Elfter September. Euro. Finanzkrise. Kanzlerin. Smartphone. Sommermärchen. NSU. Geiz ist geil. Social Media. Obama.
Neues Jahrtausend, neue Perspektiven! Personalberatung und Managementdiagnostik werden eigenständige Geschäftsbereiche.

Der Ruf des Marktes zieht unseren unternehmerischen Umbau nach sich. Eine Kernkompetenz des Executive Search – die berufsbezogene Persönlichkeit zu erfassen und zu prüfen, ob eine Führungskraft über das geforderte Profil verfügt – wird zunehmend nachgefragt, um die Personalentwicklung zu unterstützen. Also bündeln wir unsere Expertise rund um die Identifikation, Einschätzung und Bindung von Leistungsträgern und Talenten im Unternehmen. Die Managementdiagnostik wird zu einer rechtlich eigenständigen Einheit des ifp.

10er

Diversifikation

Künstliches Herz. Fake News. Flüchtlingskrise. Elektromobilität. Fridays for Future. Ehe für alle. Crowdfunding. #MeToo. Alexa.
Neun Branchenteams werden fester Bestand unserer Personalberatung.

 

In dieser Dekade setzen wir vor allem den Ausbau unserer Personalberatung systematisch weiter fort. Zusätzliche Branchenschwerpunkte entstehen, das ifp bildet neue Branchenteams. Unsere Mandanten überzeugt regelmäßig das profunde Verständnis ihrer jeweiligen Anforderungen, mit dem unsere Berater:innen ihnen in ihrem eigenen Markt- und Unternehmensumfeld begegnen.

Vernetzung ist generell das große Thema. Innerhalb ihres jeweiligen Branchengebiets sind unsere Berater:innen persönlich tief vernetzt und im Team vervielfältigen sich die Möglichkeiten nochmal.

2014

Jubiläum

Fußballweltmeister. Krim. Malala. Happy. Philae. Hitzerekord.
Die Fünfzigjahrfeier war ein Highlight für uns alle.

50 Jahre gibt es das ifp jetzt schon. Das muss natürlich gefeiert werden. Doch wo findet sich im Dezember für jeden Geschmack etwas? Auf Mallorca verbringen die Kolleginnen und Kollegen gemeinsam ein großartiges Wochenende.

2019

Adaptivität

Brexit. Notre-Dame. Anschläge. Maut. Impeachment. Wuhan.
Um Wachstum und Resilienz des ifp steht es gut.

Die stabile Lage vor Covid-19: Das ifp zählt in seinen Geschäftsbereichen zu den führenden Anbietern in Deutschland. Wir beschäftigen rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, betreuen Kunden im In- und Ausland.

Wir stellen die Führungsriege in der Managementdiagnostik neu auf. Dr. Saskia-Maria Weh übernimmt die Führung der Managementdiagnostik.

20er

Gleichstellung

Covid. Sturm aufs Kapitol. Klimawandel. Ampel. Ukraine-Krieg …
Die nächste Generation rückt sukzessive in die Unternehmensführung auf.

Drei junge Partner:innen bilden jetzt – im Tandem mit einem noch erfahreneren Kollegen – neue Doppelspitzen. Aus unseren eigenen Reihen kommt Sabine Lutzius als Partnerin für das Branchenteam Banken und Bausparkassen hinzu. Neu bei uns ist Frederic Stein, der die Leitung des Teams Immobilien und Bauwirtschaft seit diesem Jahr mitträgt. Und Joachim Heinemeyer führt an der Seite von Jörg Will das Team Industrie und Mittelstand.

Frauen in Führungspositionen sind im ifp stärker vertreten als im Durchschnitt deutscher Unternehmen. Von der Geschäftsführungs- und Partner-Ebene über Geschäftsbereichsleiterinnen und Teamleiterinnen bis zu Executive Beraterinnen ist Female Leadership bei uns einfach Alltag. Insgesamt liegt die Frauenquote des ifp bei 73%.

Stärken stärken, Chancen schenken.

Seit Jahrzehnten macht uns die Förderung junger Menschen Freude. Das gilt für viele gesellschaftliche Bereiche, für Kunst und Kultur ebenso wie für die Unterstützung benachteiligter Jugendlicher.

Multichanneljongleure. Heuhaufendurchforster. Powerfrauenwegbegleiter. Talentperlentaucher. Kompetenzspürnasen. Teamsupportsonnenschein. Branchenhechtangler. Vorstandskarrieremotor. Traumberuftrüffelscout. Chefetagennetworker. Lebenswerkversteher. Potenzialdetektoren. Zukunftschancensensor. Highpotentialscout.

Jetzt das Plus entdecken, bei ifp zu arbeiten!

News Forum

23. Mai 2024 Unternehmen

Zusammenbringen durch Kunst und Kultur – Sevgi Demirkaya ist Kulturmanagerin des Jahres

Der Kölner Kulturrat hat am 14. Mai zum 14. Mal den Kölner Kulturpreis verliehen. Erneut hat eine unabhängige, prominent besetzte Jury damit herausragende Leistungen und wegweisende Entwicklungen der Kultur in…
Mehr erfahren
15. April 2024 Personalberatung

ifp zum elften Mal in Folge als beste Personalberatung – Executive Search ausgezeichnet

Das Nachrichtenmagazin FOCUS und das unabhängige Recherche-Institut Statista haben auch 2024 in einer repräsentativen Erhebung die Top-Personalberatungen in Deutschland ermittelt. Zum elften Mal in Folge ist das ifp in der…
Mehr erfahren
18. Dezember 2023 Personalberatung

Gastbeitrag im Bankmagazin: Sabine Lutzius über mehr Frauenpower in Bankvorständen

Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, um Frauen in der Kreditwirtschaft eine stärkere Präsenz in Führungspositionen zu ermöglichen? Sabine Lutzius, bei ifp als Partnerin verantwortlich für die Besetzung herausgehobener Führungspositionen in…
Mehr erfahren